Heimliche Zeckenbisse!

Nach unten

Heimliche Zeckenbisse!

Beitrag  Jessy am Di Aug 05, 2008 10:01 pm

Vor ein paar Monaten kam ich nach Hause und Moglie lag im Badezimmer,
um ihn herum eine rießen Blutlarche.
Ich hockte mich zu ihm und sah das sein Bauch aufgeplatzt war. Umgehend rief ich den Tierarzt (unser hat 24 Std. Sprechstunde und Notdienst) an und legte Moglie so gut es ging hin und versuchte ihn warm zu halten..

Der Grund für den aufgeplatzten Bauch war ein unentdeckter Zeckenbiss!
Dieser hatte sich entzündet und hat in den Körper meines kleinen Schatzes geeitert und suchte nun den Weg nach außen. Moglie´s Leben stand auf dem Spiel und es standen nun folgende Optionen Sad :
1) Ob ich ihn operieren lassen will obwohl die Chancen schlecht standen das er das überlebt!
oder
2) Das ich ihn gleich einschläfern lasse!

Der Tierarzt sagte, dass die OP teuer sei und die chancen wirklich schlecht standen aber ohne zu zögern entschied ich mich für die OP.
Ich wusste das Moglie leben will, denn es gab noch soviel Blödsinn anzustellen, soviel Mäuse im Garten zu jagen und Vögel zu erschrecken.
Die Wartezeit war unerträglich und ich weinte wie schon lange nicht mehr. Ich hoffte und betete und war froh das meine Cousine Nadine besonders an dem Tag telefonisch für mich da war.
Und ich hatte Recht.
Moglie wollte Leben I love you !

Er war schwach, hat viel Blut verloren und sah so schlimm aus...aber er lebte!
Als er aufwachte maunzte er mich an und hat sich an meine Seite gerobt so das ich ihn den Kopf kraulen konnte wie ich es immer tat wenn er ankam.

Sein Zustand wurde besser und ich konnte ihn am 2ten postoperativen Tag, mit der Anweisung des Arztes ihn 2 Wochen ruhig zu halten und ihn zu beobachten, wieder mit nach Hause nehmen Razz .
Er bekam das Gästezimmer für sich alleine, mit all seinen Lieblings Sachen, und ich habe dafür gesorgt das er seine Ruhe hat um schnell wieder gesund zu werden.

Er hat mir oft den Bauch zugedreht und genoss es wenn ich ihn da sanft streichelte. Er zeigt mir das er wieder fit werden will um die o.g. unerledigten Dinge zu tun und Spaß zu haben.

Okay...die Halskrause fand er richtig Sch... Very Happy ...aber die musste er streng 2 Wochen tragen. Umso mehr hat er sich gefreut als sie abkam.
Er sprang durch das Haus und begrüsste den Hund sowie seinen Spielkameraden Kitty wie noch nie zuvor... cheers

Ich bereue das bezahlte Geld nicht eine Sekunde, denn ich weiß das es Moglie wieder gut geht und ich noch lange viel Freude mit und an ihm haben werden.
Und ich werde mehr als den je nachsehen, ob sich so ein Zeckenmistvieh wieder an meinen Babys vergreift!

Folgt immer eurem Herzen!

_________________

Gruß Jessy
avatar
Jessy
Moderator/in

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 39
Alter : 37
Ort : Kreis Schleswig-Rendsburg
Anmeldedatum : 05.08.08

Benutzerprofil anzeigen http://-j-e-s-s-y-.de.tl/

Nach oben Nach unten

Re: Heimliche Zeckenbisse!

Beitrag  Sweety am Di Aug 05, 2008 10:12 pm

ohhh das ist ja eine hefitige Geschichte!!!

Ich hätte beim lesen fast angefangen zu heulen... hast du schön geschrieben!
avatar
Sweety
Admin

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 45
Alter : 34
Ort : Lensahn (Ostholstein)
Anmeldedatum : 05.08.08

Benutzerprofil anzeigen http://tierliebhaber.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten